Sonntag, 18. Dezember 2016

Wer ist Reichsbürger und wer Bundes­staats­an­gehöriger, und warum die Polizei für Ausländer nicht zuständig ist [Sapere Audete]

Wer ist Reichsbürger und wer Bundes­staats­an­gehöriger, und warum die Polizei für Ausländer nicht zuständig ist [Sapere Audete]

Nach dem Tod von Andreas Clauss scheinen sich Matthias Klama und Matthias Weidner neben Peter Frühwald und Reiner Oberüber zu derden immer men führenden Experten in Sachen BRD, Deutschland und Deutsches Reich zu entwickeln, während das System immer hektischer reagiert.
Bis zu 2 Jahre Haft - "Reichsbürger": Gesetzesentwurf in Begutachtung

Die "Reichsbürger" und andere Staatsverweigerer ziehen immer mehr Österreicher an: Geschätzte 20.000 Landsleute sympathisieren mit solchen Bewegungen. Geht es nach Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP), könnten dafür schon bald bis zu zwei Jahre Haft drohen. Ein entsprechendes Gesetz geht in Begutachtung.
Vieles von dem, was Matthias Weidner im ersten Video erzählt, legt vor allem eines nahe: dem System geht der Arsch auf Grundeis. Es droht das ganz große Erwachen der Bevölkerung aus einem rund 100-jährigen Tiefschlaf.
Der Personalausweis ist das Dokument eines Staatenlosen im besetzten Gebiet. ... Dafür ist auch die Polizei zuständig, nur dafür. Die BRD-Polizei ist zuständig für die Staatenlosen. Jetzt schließt sich der Kreis auch wieder, ... weshalb müssen die z. B. Straftaten von Ausländern wegblenden und Sachverhalte anders darstellen? Weil die für die nicht zuständig sind. Und das weiß die Polizei. Die Polizei ist stinksauer darüber. Die muss weggucken, wenn die Kinder von den eigenen Familien vergewaltigt werden von Ausländern oder von Migranten oder von sog. Asylanten, oder wie man sie auch immer nennen mag, und gleichzeitig noch lügen und die Polizeiberichte fälschen, und die Systempresse spielt das Ganze mit.
- Matthias Weidner
Unfassbar! Auch wenn man es schon weiß, ist es immer wieder unfassbar! Und das weiß die ehrenwerte Staatsratsvorsitzende und ihre kriminelle Politgang nicht? Fast jede Wette, die wissen genau, was sie tun, und was sie diesem Land und seinen Bewohnern antun!
Wir müssen uns jetzt da weiter reinknien. Weil wir immer noch die Möglichkeit haben durch den Spalt in der Tür auf den Zugriff über RuStaG auf hoheitliches Recht zurückgreifen zu können, können sie auch die bestehende Verfassung von 1871, wenn sie wollen, wieder in Kraft setzen. Wir müssen gar keine neue machen, wir könnten die erst mal wieder in Kraft setzen und sie dann ändern und bearbeiten, aber die ist da.

Wir streiten uns in der Regel über Verwaltungsverfassungen, alles geht nur um Verwaltungen. Aber die Verwaltung vertritt noch nicht einmal unsere Interessen, so wie das die Alliierten an sich vorgesehen haben, sondern sie verstoßen sogar gegen die Gesetze der Alliierten, sie verstoßen gegen die Verfassung, auf die sie selbst ihren Eid geleistet haben sowohl bei den Landesverfassungen als auch beim Grundgesetz, und nur wir Deutsche können, wenn wir uns unserer Rechte bewusst sind, auf die Einhaltung der Spielregeln bestehen und können letztendlich auch dazu anstoßen uns zu organisieren um einen Friedensvertrag herstellen zu können und damit einen Weltfrieden zu ermöglichen, weil das ist ja eigentlich das, was dahintersteht.

Es geht nicht nur um das Haus, was jetzt durch das SHAEF-Gesetz 52 durch den Begriff "Deutschen" gesichert wird und um das Grundstück, es geht da um viel mehr. Es geht darum, dass unsere Kinder überhaupt eine Zukunft haben. Weil momentan durch den Überwachungsstaat, was alles aufgefahren wird, wird diese Möglichkeit immer schwieriger.

Wir werden komplett fremdgesteuert, aber wir haben noch die Möglichkeit als fast einziges Land der Welt auf eine gültige Verfassung zurückzugreifen und damit wieder den Weg zurück vom Handelsrecht in das hoheitliche Recht zurückzugehen. Das können die meisten Staaten allein schon über die UNO, weil sie dort freiwillig und bei vollem Bewusstsein beigetreten sind, nicht mehr. Sie haben sich auf das Vereinsrecht der UNO eingelassen. Wir nicht. Wir als Staatsangehörige können das Rad der Geschichte zurückdrehen.
Wie gesagt, "es ist seit 1871 die deutsche Frage". Das kriminelle BRD-System kann nur knallen, mit oder ohne Zensur! Der galaktische BRD-Betrug dürfte einmalig sein in der jüngeren Zeitgeschichte.

Hier finden sich viele weitere Links zum BRD-Betrug.
WER sind denn hier die Reichsbürger – Bewusst tv
Werner Altnickel

Der wahre Kern der "Reichsbürger" Bewegung - Das System hat die Hose bis zum Anschlag voll
Staat Ur

Reaktivierung der Gemeinden - Matthias Klama | Bewusst.TV -18.2.2016
satsang - full

Die Menschheit erwacht. Horst Lummert zur Rechtssituation in der BRD:
„Zivilcourage gegen Rechts ist meist weniger Courage gegen rechte Gewalt als – mindest psychokriegerische - Gewalt gegen Rechts, sie bedarf keiner besonderen Courage. Courage beweist Sylvia Stolz, die gegen das politische Strafgericht des Vasallenstaates Bundesrepublik aufsteht und dabei alles riskiert, ihre gesellschaftliche Existenz, ihren Beruf, ihre Freiheit, wenn nicht ihr Leben. Sie hat zweifellos bundesrepublikanische Grenzen überschritten, jenseits derer sie so gut wie vogelfrei ist. Sie wurde von “Vasallenrechts wegen” -Im Namen des Volkes- an der Erfüllung ihres Mandats gehindert, widerrechtlich verurteilt und im Gerichtssaal verhaftet. Die Richter, die das taten, erwiesen sich als unbelehrbare Scharlatane, die unsere Verachtung verdienen…Die Rechtssituation Deutschlands und des Deutschen Reiches hat sie zutreffend beschrieben“. (yishmaelonline Blogspot 1. August 2008)
Die BRD als Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft (OMF):
„[…] das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland dem militärisch wehrlosen Deutschen Volk von den westlichen Siegermächten unter Verletzung allgemein anerkannter Grundsätze des Völkerrechts, insbesondere unter Mißachtung von Art. 43 der Haager Landkriegsordnung (HLKO), aufgezwungen worden ist; das Grundgesetz aus diesem Grunde lediglich ein Besatzungsstatut ist, das als der Herrschaftswille der Siegermächte für Bürger des Deutschen Reichs ohne Rechtsverbindlichkeit ist; die Bundesrepublik Deutschland kein Staat ist, sondern nur die

Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft (OMF)

über das Deutsche Volk, mithin ein Organ der Besatzungsmacht; das Verhältnis der OMF-Bundesrepublik Deutschland zum Deutschen Reich kein innerstaatsrechtliches, sondern ein völkerrechtliches Rechtsverhältnis zwischen Besatzungsmacht und besiegtem Kriegsgegner ist; die in Verhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion als Kriegsziel Nr. 1 festgeschriebene Abschaffung der völkischen Geschlossenheit des Deutschen Volkes gegen allgemein anerkannte Grundsätze des Völkerrechts […]“
Gefunden in diesem Video.
Es werden immer mehr aufwachen. Die sollen alle in den Begriff „Reichsbürger“eingebunden werden.

Fragst Du Dich auch: „Was sind Reichsbürger?“

Vorweg: Bundesstaatsangehörige sind KEINE „Reichsbürger“!
https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

Es existieren ZWEI Definitionen für den Begriff „Reichsbürger“! Siehe auch unser Buch: http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

1.) Definition des Verfassungsschutzes: „Reichsbürger sind jene Personen, die sich offen gegen die Prinzipien der freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen.“ (aus dem Handbuch von Dirk Wilking)

Der Verfassungsschutz definiert den Begriff willkürlich und bewußt unpräzise, um jeden Andersdenkenden in diese „Schublade stecken“ zu können. Diese Definition besitzt zudem keine rechtliche Grundlage!

2.) Die originale juristische Definition basiert auf dem Reichsbürgergesetz vom 15.09.1935. Es ist die einzige gültige Definition!

Seit dem Reichsbürgergesetz von Adolf Hitler steht im PERSONALausweis und im Reisepass der Begriff „DEUTSCH“ oder „Deutsches Reich“.

VOR dem Nationalsozialismus stand in den Ausweisen die Bundesstaatsangehörigkeit wie z.B. Bayern, Sachsen, Preußen etc. Die Mitglieder der vielen reaktivierten Gemeinden knüpfen an die Staatlichkeit von VOR 1914 an.

Wir berufen uns auf das Grundgesetz in der genehmigten Fassung vom 23.05.1949 und respektieren die freiheitlich demokratische Grundordnung.

Wir berufen uns auf das Wiedervereinigungsgebot, des gültigen Grundgesetzes vom 23. Mai 1949.

Wiedervereinigungsgebot: „Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.“

Es ist eine üble Nachrede, unsere ehrenhaften Bemühungen für einen Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg in den Schmutz der „Nazi-Zeit“ zu ziehen.

Wer diesen völkerrechtlichen Weg in die Freiheit geht, der ist per Definition KEIN Reichsbürger.
https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU
www.gemeinde-neuhaus.de

Nur Deutsche mit Gelbem Schein, die deutsche Vorfahren bis vor 1913 haben, können über einen Friedensvertrag abstimmen.

Mehr in dem o. g. Buch von der Gemeinde Neuhaus i. W.
- Matthias Klama
Die entscheidende Frage ist doch: Wollen wir weiterhin aber noch viel extremer als bisher im Handelsrecht leben, indem auch Staaten Firmen sind, oder wollen wir wieder in echten Staaten leben mit Steuersätzen von ein paar Prozent und dem Recht auf Geldschöpfung beim Staat und nicht einem global tätigen Geldmonopol?
In der Haager Landkriegsordnung regeln die Artikel eins bis drei wer als Kombattant gilt. Nur ein souveräner Staat kann ein Heer aus Kombattanten (Soldaten) bilden.

Ab 1918 gibt es in unserem Land nur noch Mandatsregierungen im Handelsrecht. Im Handelsrecht gibt es nur Söldner, aber keine Kombattanten (Soldaten), auch wenn sie so genannt werden.

Wer sich über die verhungerten Söldner (irreführenderweise “Soldaten” genannt) auf den Rheinwiesen Gedanken macht, der sollte wissen, daß Söldner nicht durch die Genfer Konvention, die Haager Landkriegsordnung usw. geschützt werden!

Die heutige Bundeswehr besteht ebenfalls ausschließlich aus Söldnern. Jeder sollte sich Gedanken darüber machen, warum der Slogan der Bundeswehr kein Satz wie “wir dienen Deutschland” ist, sondern lediglich einen Aneinanderreihung dreier Wörter; ohne Sinn.
Warum Deutsche Gerichte seit dem 29 11 2007 nur noch Handelsgerichte sind
TheJazzCorner

Das, was Peter Frühwald in diesem Video und vielen anderen sagt, ist pures Dynamit, das wissen die Vertreter des BRD-Systems und reagieren deshalb immer aggressiver.

Systemseitig wird inzwischen mit allen Mitteln versucht den Menschen in die Köpfe zu pflanzen, dass es keinen Unterschied gibt zwischen Reichsbürgern und Bundesstaatsangehörigen, und dass beide gefährlich sind. Dabei wird unterschlagen, dass nur Bundesstaatsangehörige für einen Friedensvertrag mit den Alliierten stimmen können, mit dem das inzwischen rund 100 Jahre dauernde und wahrscheinlich betrügerischste und verbrecherischste System aller Zeiten und der immer noch andauernde Erste Weltkrieg zu Ende wären.
Das Bild vom Flughafen Denver mit dem blonden deutschen Jungen, der Schwerter zu Pflugscharen macht, versinnbildlicht die Macht der deutschen Bundesstaatsangehörigen, die brandgefährlich für das System ist.
Die angeblich vier Millionen zählenden deutschen Bundesstaatsangehörigen, die sich diese Bundesstaatsangehörigkeit auf Antrag mit dem Gelben Schein (RuStaG 1913) von der BRD-Verwaltung der Alliierten haben bestätigen lassen, halten zwar den Schlüssel zum Weltfrieden in der Hand, aber wo sind sie, wo demonstrieren sie auf den Straßen für den Weltfrieden? Im stillen Kämmerlein nützt ihnen und der Welt ihr schöner Gelber Schein herzlich wenig.

Sie sollten die Zeit nutzen, solange sie noch können und mit allen Mitteln versuchen den Friedensvertrag zu verhandeln, wobei die Verbreitung von sachdienlichen Informationen wahrscheinlich mit das effektivste Mittel ist um das Verhandlungsziel zu erreichen, denn nur wer weiß, was hier passiert, und über die Hintergründe und Ziele informiert ist, kann auch aktiv werden. Ansonsten wird man auch weiterhin von deutschen Bundesstaatsangehörigen ohne Gelben Schein zu hören bekommen: "Ob wir im Handelsrecht oder im Staatsrecht sind, ist mir egal. Mir geht es doch gut, warum sollte ich den Gelben Schein beantragen und für einen Friedensvertrag stimmen?" Die Folge von rund 100 Jahren Propaganda, Desinformation und Umerziehung.

Haben wir erst einmal Bürgerkrieg, der offenbar von den Systemvertretern angestrebt wird - anders ist die Politik der EU- und BRD-Politdarsteller nicht mehr erklärbar -, oder befinden wir uns gar erst wieder einmal im Krieg mit Russland, den der NATO-Westen offenbar ebenso unbedingt will, dürfte es für sehr lange Zeit, wenn nicht für immer vorbei sein mit diesem Friedensvertrag, der das Potential hat die Welt zu verändern wie wahrscheinlich kein Friedensvertrag zuvor. Er wird auch deshalb unbedingt benötigt, weil die Erde in der Tat auf eine Klimakatastrophe zusteuert, allerdings auf eine neue Eiszeit, die große Teile der Menschheit nur überleben werden, wenn alle miteinander und nicht gegeneinander arbeiten.

Vielleicht inspiriert von George Orwells Roman "1984" träumen die von der Machtelite ferngesteuerten Politmarionetten derweil ganz laut von einer Art Wahrheitsministerium, um die immer öfter bewusst als Fake-News betrachtete Wahrheit aus alternativen Quellen gänzlich zu unterbinden, als schädlich und sogar gefährlich zu brandmarken, und im Gegenzug ihre Dauer-Lügen, -Propaganda und -Manipulationen zur Wahrheit zu erheben, und die Massenmedien spielen selbstverständlich mit.

Die Macht der Propaganda zeigt sich u. a. auch daran, dass ausgerechnet die Öffentlich-Rechtlichen von vielen, wenn nicht den meisten Menschen in diesem Land offenbar immer noch für vertrauenswürdig gehalten werden, obwohl die Bezeichnungen Lügenmedien für sie als Ganzes und Presstitutes für die meisten der sog. Journalisten hundertprozentig zutreffen.

Kein Wunder also, dass die auf Fake-News spezialisierten öffentlich-rechtlichen Lügenmedien keine Gelegenheit auslassen um mit den via GEZ-Steuer erpressten Milliarden nach bewährter Rezeptur permanent Lügen und Propaganda unter die Leute zu bringen, teilweise gezielt garniert mit ein wenig Wahrheit, damit der über die Jahrzehnte desinformierte und regelrecht verblödete Zuschauer letztlich völlig den Überblick verliert und dem Großen Bruder alles glaubt, dass Krieg Frieden, Freiheit Sklaverei und Unwissenheit Stärke ist, und man nur ihm vertrauen kann.
Doku über Reichsbürger: "Der Staat bin Ich!" - ZDFInfo
The Rogalist

Es ist sicher kein Zufall, dass Aufklärer Peter Frühwald in einer als Dokumentation getarnten Propagandasendung des führenden Lügensenders ZDF zusammen mit System-Desinformanten, Nazis und Reichsbürgern gezeigt wird. Sie wissen, wie man mit der Wahrheit lügt, und wer glaubt die Wahrheit noch, wenn sich ein paar Bilder weiter ein Koch zum König von Deutschland krönen lässt oder irgendwelche Spinner ihren privaten, kleinen Staat ausrufen?
Treuhandbond - Strohmann - US-Bürger
Parteienallianz

Mythos Reichsbürger
Parteienallianz

Exkurs Mensch & Person: "Darum geht es, ein System zu installieren, das der Normalsterbliche nicht durchschaut." Deshalb sind auch nur vor dem Gesetz alle Menschen gleich. Hinterher sieht das ganz anders aus. Täuschen mit der Wahrheit.
Instandsetzung 1.0 – Mensch vs Person
NeueHorizonteTV

Aus der Videobeschreibung:
„Der Mensch ist per juristischer Definition ein geistig sittliches Wesen... er ist real. Die Person hingegen ist eine Fiktion, sie ist durch das Gesetz erschaffen.“ „Der Hund“ liebt es, unsere Sprache wörtlich zu nehmen: „Vor dem Gesetz – also bevor der Mensch per Gesetz zur Person gemacht wurde - sind alle Menschen gleich. Aber was ist nach dem Gesetz? Da steht der Mensch als Person unter dem Gesetz“. In seinem neuen Buch „Scheiße – voll beschissen! Die Sache mit Gott!? Was ist denn nun die Wahrheit?“, ein Arbeitskrimi 2.Teil, zeigt „Der Hund“ auf, wer in der Welt seit 2000 Jahren das Sagen hat und wie durch ein für den Laien undurchschaubares System der Entrechtung des Menschen bis heute der Mensch eine verwaltete Sache sei. „Der Hund“ nennt Ross und Reiter: es sei der Papst. Mit Franziskus sei auch erstmals ein Jesuit in dieser Position, womit der „Schwarze Papst“ und der „Weiße Papst“ praktisch identisch seien, auch wenn es offiziell noch einen Ordensgeneral der Jesuiten gäbe. Die Jesuiten, jene „Soldaten Jesu“, sind kurz nach der Reformation als „Gegenreformation“ gegründet worden und würden im Hintergrund großen Einfluss auf die Weltpolitik ausüben.

„Der Hund“ zeigt darüber hinaus auf, dass, von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, die Katholische Kirche dabei sei, im Namen der Ökumene die protestantischen Kirchen wieder zu vereinnahmen. In dieses Bild passt die Luther-Statue im Café der katholischen Kirche zu Leipzig. Selbst die Führung der Evangelischen Kirche in Deutschland ziehe, so „Der Hund“, mittlerweile in Zweifel, ob Luther seine 95 Thesen tatsächlich an die Tür der Wittenberger Schlosskirche genagelt habe.

Spannend ist auch des „Hunds“ Auslegung der Weihnachtsgeschichte, wie sie im Lukasevangelium erzählt und in den Weihnachtsgottesdiensten vorgelesen wird. Nach seiner Auslegung haben sich Josef und Maria durch ihre Flucht nach Ägypten auch der „Volkszählung“ des Kaisers Augustus entzogen und somit seien sie und auch Jesus „Mensch“ geblieben, wären nicht zu einer verwalteten Person geworden.

Literatur: „Scheiße – Voll angepisst! Was ist Wahrheit? Die Sache mit Gott!?“
Ein Arbeitskrimi 1. Teil „Scheiße – Voll beschissen! Die Sache mit Gott!? Was ist denn nun die Wahrheit?“ Ein Arbeitskrimi 2. Teil
www.august-von-goethe-literaturverlag.de
Wichtiger Nachtrag vom 19.3.2017:
Politische Säuberungen in der BRD ?
Dr.Macramee Reloaded

Außerdem:
Wozu braucht Deutschland einen Friedensvertrag? Interview mit Holger Ditzel Wake News Radio/TV
Wecknachricht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

VideoHandler

Breaking

Latest

Featured

Basics

Thema: Nahende Eiszeit

Thema: Klima-Religion

Thema: Impfen